HORIZONT.NET HORIZONTJobs

Tipps

29. Oktober 2008

Caroline Krüll: Zehn Small Talk-Tipps für das Business

Caroline Krüll  

Caroline Krüll

Beherrschen Sie die Kunst des Small Talks? Gekonnter Small Talk ist die Trendstrategie, um Vorgesetzte oder Kunden auf sich aufmerksam zu machen und beruflich erfolgreicher zu werden. Die folgenden Tipps unterstützen Sie dabei:

  1. 1. Werden Sie ein Ideenscout. Legen Sie sich jeden Tag neue spannende Themen zurecht, die Sie beim nächsten Small Talk einsetzen. Lassen Sie sich inspirieren aus der Zeitung, dem Fernsehen, den Eindrücken beim Weg zu Arbeit, aus dem Gespräch mit der Nachbarin, durch die Jahreszeit.

  2. 2. Üben Sie den Small Talk. Beim Bäcker, beim Friseur, in der Bahn, im Kaffee. Es gibt unendlich viele Möglichkeiten, wo und wie Sie mit fremden Menschen ins Gespräch kommen. Testen Sie dabei, wie Sie Aufmerksamkeit und Interesse beim Gegenüber erwecken können.

  3. 3. Finden Sie Ihre Schwachstellen heraus. Was gelingt nicht? Fragen Sie zu wenig nach? Interessiert sich Ihre Gegenüber zu wenig für Sie? Arbeiten Sie gezielt an Ihren Fähigkeiten zum Smalltalk, bis Sie die Kunst des unverbindlichen Gesprächs perfekt beherrschen.

  4. 4. Planen Sie Ihre Small Talk Strategie. Mit wem möchten Sie sprechen? Wer kann Sie im Job weiterbringen? Wen sollten Sie unbedingt kennen lernen? Bringen Sie sich gezielt mit den Leuten in Kontakt, die Ihnen bei Ihrer Karriere oder Joberfüllung weiterhelfen können.

  5. 5. Schaffen Sie Gelegenheiten. Der berühmte Elevator-Pitch, also das zufällige Treffen mit dem Vorstandsvorsitzenden im Lift, wird nur stattfinden, wenn Sie auch Lift fahren. Gelegenheiten für gezielten Small Talk mit wichtigen Zielpersonen gibt es viele. Die Cafeteria. Firmenevents. Oder die richtige Kaffeemaschine im Flur. Für Freiberufler kommen Netzwerktreffen und andere Anlässe in Frage.

  6. 6. Sprechen Sie Ihre Zielperson direkt an. Keine Scheu vor großen Namen; Fragen kostet zudem nichts. Wenn Sie immer nur in der Ecke stehen, wird nichts passieren. Gehen Sie daher direkt auf spannende Menschen zu und small talken Sie.

  7. 7. Bereiten Sie sich auf Ihre Zielperson vor. Was interessiert diese? Welche Hobbys haben sie? Wohin fährt sie in Urlaub? Gibt es Kinder, wie alt sind diese? Versierte Kontakter vermerken solche Details in ihrer Kundendatei und finden dadurch einen sicheren Gesprächseinstieg.

  8. 8. Planen Sie Ihre Gesprächsstrategie. Was ist ihr Gesprächsziel? Wie verpacken Sie Ihr Anliegen? Können Sie auf Nachfrage mit Details dienen? Nur wenn Sie sich über diese Punkte vorab Gedanken machen, werden Sie Ihr Gespräch auch zielgerichtet führen können.

  9. 9. Small Talken Sie im Business mit vielen Menschen, wenn Sie ein Anliegen haben. Tun Sie dies auch, wenn Sie nicht wissen, wer Ihnen weiterhelfen kann. Stellen Sie gezielt Fragen nach der Stellung und dem Verantwortungsbereich des Gegenübers. Platzieren Sie unauffällig, aber dennoch markant Ihre Botschaft. Wenn Sie eine neue Aufgabe suchen oder gerne nach Südamerika versetzt werden würden: Je mehr Menschen davon wissen, desto eher treffen Sie denjenigen, der Ihnen weiterhelfen wird.

  10. 10. Wenn Sie mit Ihrer Wunschperson small talken, dann achten Sie besonders darauf, dass Sie nicht nerven oder langweilen. Kommen Sie im Zweifel schnell auf den Punkt und formulieren Sie Ihr Anliegen, wenn Sie die Person "angewärmt" haben. Die meisten Führungskräfte schätzen eine direkte und zügige Vorgehensweise mehr als langes Herumgerede. Bringen Sie auch einen Nutzen vor, den der Gegenüber davon hat, wenn er Ihnen hilft.


Caroline Krüll ist Persönlichkeitstrainerin und Geschäftsführerin von Marke:Ich Coach. Sie trainiert seit acht Jahren Führungskräfte in Industrie und Verbänden zu den Themen Selbstmarketing, Präsentation und beruflicher Erfolg. Ihre Prinzipien entwickelte sie dabei aus ihren früheren Erfahrungen als Inhaberin einer Werbeagentur. Im September ist im Beck Verlag ihr Buch "Smalltalk: Reden Sie sich zum Erfolg!" erschienen.


Weitere Nachrichten aus Tipps


 

Career News

HTML Text


HORIZONT Print & iPad


Pong

Seite1Klein3014.jpg
HORIZONT 30/2014 vom 24.07.2014
Die Macht der Mutter: Group M - Protegiert der Marktführer seine Tochter Plista mit Druck und fragwürdigen Argumenten?



Pong Zum Inhalt
Infos zum HORIZONT-Abo
Infos zu HORIZONT for iPad
HORIZONT for iPad herunterladen
HORIZONT E-Paper