HORIZONT.NET HORIZONTJobs

Trends

19. Dezember 2012

Fachkräften fehlen oft Soft Skills

Die Westdeutsche Akademie für Kommunikation (WAK) und die Deutsche Akademie für Public Relations (DAPR) haben in diesem Jahr Programme zur Schulung der Soft Skills in ihr Aus- und Fortbildungsprogramm aufgenommen. Offenbar zu Recht. Denn wie der 2. DIS AG Fachkräftekompass zeigt, beobachten Unternehmensvertreter über alle Branchen hinweg bei Bewerbern die größten Defizite im Bereich der sogenannten Soft Skills.

Vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels hatten die Marktforscher von TNS Infratest hatten mehr als 250 Unternehmensvertreter aus verschiedenen Branchen um ihre Einschätzung gebeten, welche Anforderungen Bewerber nur unzureichend erfüllen. Fachkräfte für das Arbeitsgebiet IT machen ihrem Image als „Nerds“ dabei alle Ehre: Ihnen werden von den Befragten die größten Defizite in den Bereichen soziale Kompetenz (37 Prozent) und Teamfähigkeit (34 Prozent) bescheinigt. Im kaufmännischen/betriebswirtschaftlichen Bereich stellen etwa ein Drittel der Befragten Schwächen in der deutschen Sprache und Rechtschreibung sowie in Bezug auf die englischen Sprachkenntnisse von Bewerbern fest.

Viele Betriebe haben den Qualifizierungsbedarf im Bereich sozialer Kompetenz offenbar erkannt, das bestätigt ein weiteres Ergebnis des DIS AG Fachkräftekompass: 44 Prozent der Befragten sehen hier den größten Bedarf, gefolgt von Qualifizierungen im Bereich Führung/Mitarbeiterführung (39 Prozent). Erst danach folgen mit jeweils 37 Prozent fachliche Qualifizierungen (IT/Software und aufgabenbezogene Qualifizierung). ems


Weitere Nachrichten aus Trends