HORIZONT.NET HORIZONTJobs

Young Business

18. Dezember 2012

Deutsche Junioren holen drei Preise bei den Young Guns

Drei deutsche Arbeiten haben es auf die Siegerliste bei dem internationalen Nachwuchswettbewerb Young Guns geschafft. Bei den jungen Berufstätigen gehen eine Gold- und eine Silbermedaille aufs Konto der jungen Kreativen von Scholz & Friends (S&F) und Serviceplan. S&F setze sich mit „The Laundy Gallery“ für Siemens in der Kategorie Design gegen die Konkurrenz durch und sicherte sich damit die einzige vergebene Goldmedaille in der Kategorie. Für die Serviceplan-Arbeit „Lego Builders of Sound“ gibt es Silber in der Kategorie Advertising.

Insgesamt hat die Jury unter der Leitung von Leo Premutico, Co-Gründer der Agentur Johannes Leonardo in New York, in den Wettbewerbskategorien Digital, Advertising, Media, Design und PR 96 Preise vergeben. Zudem wurden Rasmus Keger, Morten Halvorsen, Rasmus Wangelin, Joanna Crean von R/GA in New York für die Arbeit „One Copy Song“ als Young Guns of the Year bei den jungen Berufstätigen ausgezeichnet.

Den Titel Student Young Guns of the Year haben sich Caio Brandao Andrade und Lucas Oliveira von der Werbeschule “Escola Superior de Propaganda e Marketing“ gesichert. Erfolgreichste deutsche Studenten sind Katharina Merhaut und Hedvig Astrom von den Miami Ad School Europe in Hamburg, die mit „VW Pay by Piece“ Bronze geholt haben. Werbeschule des Jahres ist die Miami Ad School San Francisco.

Die Auszeichnungen als beste nachwuchsfördernde Agenturen haben sich als Network Leo Burnett Worldwide, als Digitalagentur Johannes Leonardo, als Werbeagentur Colenso BBDO, als Designagentur Leo Burnett Toronto und als PR-Agentur Prime Sweden geholt. Auf der Website der Young Guns stehen alle Siegerarbeiten zur Ansicht bereit. ems


Weitere Nachrichten aus Young Business