HORIZONT Online

Young Business

11. Juni 2010

Die Jungen Wölfe 2010 sind prämiert

Die Junioren Gina Sevasti Anlauf, Anna-Lena Keil (beide Sushi for Friends), Nina Graf (Iniative Media) und Katharina Reis (Omnicom Media Group) haben sich mit einem Kommunikationskonzept für die HSV-Kids-Welt beim Nachwuchswettbewerb „Junge Wölfe“ durchgesetzt. Mit dem Preis werden jährlich die besten Leistungen von Absolventen der Beruflichen Medienschule Hamburg-Wandsbek ausgezeichnet. Das Siegerteam erhielt aus den Händen von Moderator und GWA-Präsident Peter John Mahrenholz bei der Verleihung am gestrigen Abend vor 400 Partygästen in Hamburg neben einer Urkunde auch 1500 Euro Preisgeld.

Der zweite Platz und 1.000 Euro ging an Laura Büssenschütt (Springer & Jacoby), André Martens (Heye Digital Lab), Anna Puck (Gürtlerbachmann), Anna Lee Sønnichsen (Kolle Rebbe) und Lara Timm (Interone München), die ein Kommunikationskonzept für den Online-Shop des Kunden „Der Keksbäcker“’ entwickelt haben. Stefanie Kumm (Pentel Bürobedarfshandelsgesellschaft), Sina Liebenow (AS(S) Unternehmensberatung), Kim Pfeffer (Art Spectrum Werbeagentur), Rebecca Wahrlich (Bartel, Brömmel, Struck) und Meike Wiechering (Value Mountain Media) belegten mit einer Imagekampagne für Neon Paintball Rang drei, der mit 500 Euro belohnt wurde.

Die Juroren Maurice Pfleiderer (Squirrel), Oliver Kielinski und Thomas Walther (Tribal DDB), Gaby Wies (AM Communications), John Sealey (The Observatory) und Thorsten Stoll (DraftFCB) hatten zuvor aus 45 Auftragsarbeiten sechs für den Junge-Wölfe-Preis nominiert „Wenn das Niveau der Präsentationen der Jungen Wölfe bald Standard in allen Agenturen sein wird, kann sich die Branche freuen!“, lobte die Jury. ems

Weitere Informationen gibt es hier.


Weitere Nachrichten aus Young Business


Career News

Die aktuellsten News rund um Job und Karriere in Marketing, Werbung und Medien.

Jetzt bestellen:



Highlights aus Horizont

HORIZONT Print & iPad


Pong

Seite_1_klein.jpg
HORIZONT 35/2014 vom 28.08.2014
Alles neu macht der Neue: "Stern" und "Focus" suchen ihr Heil im Chefwechsel - und der "Spiegel"?



Pong Zum Inhalt
Infos zum HORIZONT-Abo
Infos zu HORIZONT for iPad
HORIZONT for iPad herunterladen
HORIZONT E-Paper