HORIZONT.NET HORIZONTJobs

Young Business

13. Juli 2010

Preisträger der HORIZONT-Stiftung startet Plattform zur Nachwuchsförderung

Tino Kreßner, Preisträger der HORIZONT-Stiftung im Jahr 2009, geht mit einer Gründer-Plattform an den Start. Die Idee von Startnext.de: Künstler, Musiker, Filmemacher, Grafiker, Journalisten und Kreative können ihre Projekte durch eine Community fördern lassen, der Fans, Freunde, Firmen und Mäzene angehören können.

Mithilfe der Präsentation der eigenen Projekte über die Plattform sollen Unterstützer begeistert und motiviert werden, sich an einem Projekt finanziell zu beteiligen. "Bei Startnext.de haben Projektinitiatoren die Chance, Unterstützer von ihrer Idee zu begeistern und sind so nicht an die Formalitäten und Richtlinien von Förderanträgen gebunden", sagt Kreßner. "Firmen können mit ihrer Kulturförderung online gezielt ihre Zielgruppe ansprechen."

Die HORIZONT-Stiftung

Ach in diesem Jahr sucht die HORIZONT Stiftung des Deutschen Fachverlags (dfv) wieder förderungswürdigen Nachwuchs. Die 2006 gegründete Stiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht, ambitionierte Nachwuchskräfte der Kommunikations-, Medien- und Werbeindustrie mit Stipendien und Förderpreisen zu unterstützen. Interessenten können sich auf der Website der Stiftung bewerben.

Bereits in seiner Masterarbeit hatte sich Kreßner mit dem Thema "Croud Founding" beschäftigt. Dabei ging es darum, als Gründer einer „Aktiengesellschaft 2.0" seine Zielgruppe so stark zu begeistern, dass ihre einzelnen Vertreter bereit sind, sich finanziell an der AG zu beteiligen. Mit diesem Konzept wählte die Jury Kreßner als Stipendiaten der Stiftung aus. Er wurde am 21. Januar 2009 anlässlich des HORIZONT Award ausgezeichnet. np

Weitere Infos zum Projekt von Tino Kreßner gibt es unter http://www.startnext.de/. Interessenten für eine Förderung durch die HORIZONT Stiftung können sich unter http://www.horizont-stiftung.de/ bewerben.


Weitere Nachrichten aus Young Business


Career News

HTML Text


HORIZONT Print & iPad


Pong

Seite1Klein3014.jpg
HORIZONT 30/2014 vom 24.07.2014
Die Macht der Mutter: Group M - Protegiert der Marktführer seine Tochter Plista mit Druck und fragwürdigen Argumenten?



Pong Zum Inhalt
Infos zum HORIZONT-Abo
Infos zu HORIZONT for iPad
HORIZONT for iPad herunterladen
HORIZONT E-Paper